Weingut Duijn • Bühl bei Baden-Baden

 BIOGRAFIE  


Jacob Duijn  „Pinot Noir ist mein Leben“


 „Wein ist weit mehr als Geschmack.“

Ein führender Weinkritiker bringt es auf den Punkt. Wer Wein verstehen will, muss sich vor allem Wissen aneignen.


Jacob Duijn beschäftigt sich, besser gesagt, lebt seit mehr als 30 Jahren die Passion Wein.

 

Als Sommelier in renommierten Häusern, wie z.B. bei Eckard Witzigmann oder später als

Verkaufsleiter der Bremer Importfirma Segnitz. Dieses umfangreiche Weinwissen hat er sich zu Nutze gemacht, um selbst als Winzer (seit 1994) die Quintessenz seines eigenen„ guten Geschmacks“ in die Flasche zu bringen.


Wer mit Jacob Duijn ins Gespräch kommt, wird schnell feststellen,

„small-talk“ ist hier fehl am Platze.


Der gebürtige Holländer denkt und handelt mit Tiefgang. Authentisch, leidenschaftlich, oftmals als leicht kantig, könnte man den Quereinsteiger beschreiben.

Die Handwerkskunst zum Winzer musste er sich selbst beibringen, denn auf eine jahrelange Tradition im eigenen Familienbetrieb kann Jacob Duijn nicht zurück blicken.

Dennoch ist Jacob ein Verfechter der Tradition.


Dabei haben sich Schillers Worte bei ihm als Leitsatz verinnerlicht:

„Der gebildete Mensch macht sich die Natur zum Freund.“


Jacob Duijn ist die Hinwendung zur Moderne, ohne Vernachlässigung der menschlichen Handwerkskunst, durch sein feines Gespür, perfekt gelungen.


Seine Weine sind der beseelte Spiegel seines unermüdlichen Strebens nach Eigenständigkeit.